Eierstockkrebs: die wichtigsten Fakten und Tipps

Es ist die dritthäufigste bösartige Krebserkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. Doch die meisten Menschen wissen über Eierstockkrebs sehr viel weniger als etwa über Brustkrebs. Hier geben Spezialisten aus Gynäkologie und Onkologie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Symptome, Diagnose, Therapie und Nachsorge. Einen Überblick über das Thema gibt uns hier Dr. Nik Hauser, Chefarzt der Frauenklinik am Kantonsspital Baden.
› weiterlesen

Ovarialkarzinom: Q & A

Antworten auf häufige Fragen sowie ein kleines Verzeichnis der Seite innerhalb der einzelnen Bereiche.
› weiterlesen

Das Rezidiv des Ovarialkarzinoms

Trotz korrekter Behandlung der Erkrankung mit Operation und anschliessender Chemotherapie kann es zu einem erneuten Auftreten des Eierstockkrebses kommen. In dieser Situation ist die Erkrankung in der Regel nicht mehr heilbar, doch gibt es Behandlungsmöglichkeiten, die die Lebensqualität lange erhalten. Über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten des Rezidivs beim Ovarialkarzinom informiert...
› weiterlesen

Nachsorge: Wie geht es weiter?

Bei den meisten Patientinnen mit Eierstockkrebs wird das Tumorgewebe durch eine Operation entfernt, hinzu kommt eine Chemotherapie. Beides kann eine Vielzahl von Symptomen nach sich ziehen. Welche Untersuchungen, Therapien und andere Formen der Hilfe es nach der Primärtherapie gibt, erklärt Dr. med. Ziad Atassi, stellvertretender leitender Arzt an der Frauenklinik des Kantonsspitals Baden.
› weiterlesen

Psychoonkologen: Hilfe für die Seele

Die Diagnose Ovarialkarzinom ist für jede Frau mit grossen Ängsten und Belastungen verbunden. Die Psychoonkologin und Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoonkologie PD Dr. phil. Judith Alder erklärt im Interview, wie eine psychoonkologische Unterstützung konkret aussehen kann.
› weiterlesen

Familiäre Vorbelastung beim Eierstockkrebs

> weiterlesen